Grundofen

Traditionell

Der traditionell gemauerte Grundofen ist die älteste Form des Ofenbaus. Das Innenleben, sowohl der Feuerraum als auch die Rauchgaszüge, werden aus hochwertigen Schamottesteinen gemauert. Die Verkleidung kann aus Ofenkeramik und / oder einer verputzten Oberfläche bestehen. Diese „Speichermasse“ (ca. 1.500 kg) wird durch den kontrollierten Abbrand (Temperaturen um die 900 °C) aufgeheizt und gibt die Wärme bis zu 24 Stunden lang in Form von Strahlungswärme an den Raum ab.

Die wichtigsten Merkmale des Grundofens:

  • Geringe Heizleistung speziell für Niedrigenergiehäuser möglich, z. B. 2,5 KW/h
  • 1 Stunde heizen, bis zu 24 Stunden Wärmeabgabe
  • Dadurch sehr geringer Holzverbrauch und hoher Bedienungskomfort
  • Schnelle Wärmeabgabe über die Glasscheibe gegeben
  • Beständig saubere Glasscheibe
  • Asche entleeren nur ca. 2 x je Heizperiode
  • Kein Reinigen der Rauchgaszüge notwendig
  • Sehr langlebig – kein Service notwendig
  • Allergiker geeignet
  • Wärmeabgabe in Form von Strahlungswärme, kein Überhitzen von hoch gedämmten Häusern!

Fazit:

Dieser Ofen ist zum „täglichen“ Heizen gedacht. Er kann auch als „Vollheizung“ – gerade in Niedrigenergiehäusern – eingesetzt werden. Dabei genießen Sie ein gesundes Raumklima und haben wenig Arbeit und Wartungsaufwand.

Ofenstudio Bienert GmbH
OT Kaltenneuses 11
91448 Emskirchen
Telefon 0 91 04 - 82 62 42
Telefax 0 91 04 - 82 44 41
E-Mail info@ofenstudio-bienert.de